*
In meiner künstlerischen Arbeit untersuche ich das Verhältnis zwischen Form, Abbild und Ideologie. 
Mittelpunkt meines Interesses bildet die ästhetische Inszenierung in der medialen Öffentlichkeit, 
deren (bild-)sprachlichen Mittel und Ziele ich erforsche, hinterfrage und in der eigenen Arbeit erprobe. 
Wiederkehrender Ausgangspunkt meiner Arbeiten liegt in der Fragestellung danach, wie ästhetische Norm
konstruiert und propagiert wird. Die Ergebnisse dieser Auseinandersetzung formuliere ich anhand der
Medien Fotografie, Text, Druck und Objekt, durch deren Kombination ich neue Erfahrungsräume schaffe.

 

 

 

Education

2018                     Master of Fine Arts with distinction | Visuelle Kommunikation | Prof. Bernhard Prinz | Prof. Gabriele Franziska Götz | KHS Kassel

2016                     State examination in arts and german studies | Universität Kassel

2015                     Internship | Liceo Statale Alvise Cornaro | Istituto di Istruzione Superiore Pietro Scalcerle | Padua, IT

2010-2011             Stay abroad | Milan, IT

 

Grants

2012-2016             Scholarship Deutschlandstipendium

 

Awards

2010                     Eugen-Bolz-Preis for voluntary social work

 

Elisabeth Seidel (*1990) lives and works in Kassel.